[Rezi] Jason Segel & Kirsten Miller - Nightmares! Die Schrecken der Nacht


"Schlafe, Charlie, schlaf ruhig ein, im Traum wird es noch schlimmer sein à Kalter Kaffee, Unmengen Wasser, Klebeband zum Augenaufhalten: Der zwölfjährige Charlie versucht alles, um bloß nicht einzuschlafen. Seit er in der Villa seiner neuen Stiefmutter lebt, wird er Nacht für Nacht von absolut gruseligen Albträumen heimgesucht. Aber warum wirken die Monster und Ungeheuer soviel echter als andere Träume? Charlie muss sich etwas einfallen lassen, wenn er jemals wieder ruhig schlafen will. Das erste Buch von Hollywood-Liebling und Muppets-Autor Jason Segel - bekannt aus How I Met Your Mother - als Auftakt einer Trilogie voller subtilem Grusel und viel Spaß. Perfekt für alle ab 10 Jahren: witzig, fantastisch und doch aus dem Kinderleben gegriffen"
Bei der Buchgestaltung wurde sich sehr viel Mühe gegeben und auch keine Kosten gescheut. Der Buchschnitt ist Orange, passt also hervorragend zum Thema Nightmares, also Albträume. Ebenso sind auf dem Cover die Schrift und einzelne Elemente mit Nachtleuchtfarbe versehen. Gefällt mir außerordentlich gut!
Charlie ist zwölf Jahre und hat es wirklich nicht leicht. Nicht nur, dass seine Mutter vor wenigen Jahren gestorben ist und er darüber nicht hinweg kommt, nein, sein Vater muss sich auch noch ausgerechnet in die mysteriöse Frau verlieben, welche in die lila Villa in Cypress Creek gezogen ist. Doch erst einmal, wie es dazu überhaupt kommen konnte: Diese lila Villa ist ein wahrer Schandfleck der Stadt, egal wo man sich befindet, die Turmspitze ist immer sichtbar. Doch dort scheint auch etwas unheimliches vor sich zu gehen, es scheint immer so, als wenn in der Turmspitze etwas glimmt. Charlie ist dementsprechend fasziniert von dem Gebäude und als dann die neue Besitzerin einzieht und ihn fragt, ob er ihr hilft und er dafür etwas Geld und eine Führung durchs Haus bekommt, da kann er natürlich nicht nein sagen. Daraufhin sucht sein Vater ihn und lernt so Charlotte kennen, die mysteriöse neue Besitzerin.

Nun wohnt Charlie selbst mit seinem Vater und seinem jüngeren Bruder Jack in der Villa, natürlich zusammen mit Charlotte. Doch Charlie hat seine Umzugskartons immer noch nicht ausgepackt, denn er braucht sie für einen anderen Zweck: Jede Nacht schiebt er die Kartons vor die Tür, denn auf den Fluren und im Turm passieren seltsame Dinge. Er hört Schritte, aber seine Familie schläft. Und dann bekommt er auch noch jede Nacht schreckliche Albträume, von einer Hexe und einer Katze, die ihn entweder in einen Käfig stecken oder ihn auffressen wollen....

Ich fand Nightmares! Die Schrecken der Nacht sehr schön und auch sehr kindgerecht. Es vermittelt, dass Albträume nicht immer ein Grund sind, sich zu fürchten, und dass unsere Albträume uns nur mit unseren Ängsten konfrontieren, die es sowieso zu überwinden gilt. Denn wenn wir keine Angst haben, können wir natürlich auch nichts schlimmes träumen, in denen wir Angst haben. Vor allem Kinder träumen viel von Monstern, Hexen und Dämonen und ich könnte mir durchaus vorstellen, dass man ihnen mit diesem Buch ein wenig helfen kann, die Angst vor Albträumen zu nehmen.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und dem Alter entsprechend, obwohl es auch für Erwachsene geeignet ist und nicht zu kindlich geschrieben ist. Obwohl die Protagonisten beinahe allesamt sehr jung sind habe ich mit ihnen gefiebert. Apropos Protagonisten: Charlie und seine jungen Freunde sind überaus sympathisch, wobei ich finde, dass sie nicht alle gut ausgebaut sind, das variiert sehr stark, kann aber mit den nächsten Teilen besser werden. 

Was mich doch verwundert hat, dass ein Kinderbuch doch so spannend sein kann. Lange kam ich nicht so recht zur Rätsels Lösung, doch am Ende klärt sich alles befriedigend auf. Da es eine Trilogie werden soll, wird natürlich nicht zu viel aufgeklärt, so dass man durchaus neugierig auf den zweiten Teil ist. 

Und noch viel mehr verwundert hat mich die Tatsache, dass ein Star wie Jason Segel ein anständiges Buch geschrieben hat. Ich hoffe ich verwechsle da jetzt nichts, aber meines Wissens nach hat Jason Segel das Buch ursprünglich als Drehbuch geschrieben und dann zusammen mit Kirsten Miller umgeschrieben, so dass dieses tolle Kinderbuch entstand. Ich stehe Büchern von Filmstars ja eher skeptisch entgegen, wurde aber sehr positiv überrascht.

Ein schönes Kinder- und Jugendbuch, welches auch junggebliebene Erwachsene begeistern kann und hilft, seine Ängste zu überwinden. Klare Kaufempfehlung daher von mir!


1 Kommentar
  1. Oh das hört sich sehr gut an. Extra nur ein paar Sätze überflogen, da es noch ein Buch ist das ich sehr gerne lesen würde. Aber jetzt kann ich das ja ohne schlechtem Gewissen auf meine Wl machen :)
    Bussi

    AntwortenLöschen