[Rezension] Kathy Reichs - Knochen lügen nie

http://www.randomhouse.de/Buch/Knochen-luegen-nie-Ein-neuer-Fall-fuer-Tempe-Brennan/Kathy-Reichs/e375720.rhdhttp://www.amazon.de/gp/product/3896674536/ref=s9_simh_gw_p14_d0_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=18ZJPTNT9CJ7G5S0P77W&pf_rd_t=101&pf_rd_p=455353807&pf_rd_i=301128

Ihr Ziel: Gerechtigkeit für die Toten. Ein neuer Fall für Tempe Brennan.
Tempe Brennan kann mit ihrer Arbeit für die Gerichtsmedizin Tote nicht wieder lebendig machen. Doch zumindest kann sie Mordopfern Gerechtigkeit widerfahren lassen, indem sie den Tätern mit forensischer Wissenschaft und weiblicher Intuition auf die Spur kommt. Nur in einem einzigen Fall entkam ihr ein Killer: Anique Pomerleau, eine junge Frau, die selbst traumatische Misshandlungen hatte durchleben müssen. Und die sich an der Welt rächte, indem sie Mädchen entführte, quälte, tötete.

Jetzt, zehn Jahre später, tauchen in Montreal die Leichen mehrerer vermisster Teenager auf. Tempe erkennt das Mordmuster, die Grauen erregende Handschrift: Anique ist zurück. Sie will ein letztes Mal Rache nehmen. Und sie kommt Tempe immer näher ... Quelle: Blessing

 Kathy Reichs, geboren in Chicago, lebt in Charlotte und Montreal. Sie ist Professorin für Soziologie und Anthropologie und unter anderem als forensische Anthropologin für gerichtsmedizinische Institute in Quebec und North Carolina tätig. Ihre Romane erreichen regelmäßig Spitzenplätze auf internationalen und deutschen Bestsellerlisten und wurden in 30 Sprachen übersetzt. Tempe Brennan ermittelt auch in der von Reichs mitkreierten und -produzierten Fernsehserie "Bones – Die Knochenjägerin". quelle: blessing


Das Cover gefällt mir sehr gut, auch wenn es recht schlicht ist. Ich finde, dass es ein Eyecatcher ist.



Das Buch ist durchgehend spannend, fesselnd und auch logisch ausgebaut. Die Athmosphäre konnte mich mal wieder fesseln, auch wenn es teilweise wirklich nervenaufreibend war. Die Spannung kommt nicht zu kurz, denn es gibt einige Wendungen, so dass es nie so richtig eindeutig ist, wie es ausgeht. Im Grunde also wie immer bei Kathy Reichs ;-)


Die Erzählweise ist gewohnt super und gefällt mir wieder super, wobei eines sogar noch besser ist als bei manchen der vorherherigen Werken: Es gibt nicht mehr so viele völlig unnötige Details, das hält sich hier viel besser die Waage. Dennoch lernte ich auch hier einige fachspezifische Details, welche größtenteils aber interessant waren, wobei mich Forensik und ähnliches nicht unbedingt bis ins kleinste Detail interessieren.


Eines fand ich dann aber doch richtig fies: viele Kapitel enden mit kleinen Cliffhangern, so dass man gar nicht aufhören mag, obwohl der Wecker bereits 3 Uhr Morgens anzeigt.


Zu den Charakteren kann ich an dieser Stelle nichts neues verraten, da ich davon ausgehe, dass dieser Band vor allem für all jene interessant ist, die die vorherigen oder zumindest einen Teil dessen gelesen haben und somit schon einen gewissen Einblick haben. Dieses soll allerdings nicht heißen, dass ich davon abrate, es zu lesen wenn man die anderen Bände nicht kennt, ich denke das sollte auch ohne Vorwissen ganz gut klappen.

Alles in allem fällt mir diese Rezension doch etwas schwer, denn im Grunde ist schon so vieles über die Reihe bekannt, dass mir nicht viel neues einfällt. Damit mag ich aber nicht sagen, dass das Buch langweilig oder inhaltlich die Vorgänger wiederspiegelt, sondern eher, dass Kathy Reichs ihr Niveau hält und nicht wie viele andere Autoren von Buch zu Buch schlechter wird. Mir gefiel es jedenfalls sehr gut :-)


3 Kommentare
  1. Sag mal kann man die Bücher auch wahllos durcheinander lesen? Davon gibt es ja schon massig Bücher, habe die Serie hin und wieder verfolgt und fand die eigentlich total super.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      Ich hab auch nicht alle gelesen, ich würde nicht unbedingt durcheinander lesen, aber mal eins auslassen ist halb so wild - finde ich.

      LG

      Löschen
  2. Hi (:

    Ich hab eine Frage: Kann ich für meine Rezension aus deiner zitieren? Ich baue immer ein Leserkommentar in meine Rezi ein :D
    Natürlich mit Verlinkung!

    Liebst, Lole

    AntwortenLöschen