[Rezension] C.J. Daugherty - Night School: der den Zweifel sät (2)

http://www.nightschool.de/buecher/derdenzweifelsaet/http://www.amazon.de/Night-School-den-Zweifel-s%C3%A4t/dp/3789133280/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1431645349&sr=8-1&keywords=night+schoolhttps://www.facebook.com/atNightschool
 Allie in größter Gefahr: Liebe, Rätsel und Spannung pur. Nach einer atemlosen Verfolgungsjagd durch die düsteren Straßen Londons kehrt Allie zurück ins Internat. Hier warten neue Herausforderungen, denn von nun an ist sie vollwertiges Mitglied der geheimnisvollen „Night School“. Doch ihre Gefühle für Carter und Sylvain spielen immer noch verrückt. Da erhält sie eines Nachts eine Nachricht von ihrem verschollen geglaubten Bruder. Und ihr wird zur Gewissheit, dass die „Night School“ ein sehr dunkles Geheimnis hütet.
„Der den Zweifel sät“ ist der zweite Night School Band und knüpft nahtlos an den ersten an. Daher ist es unbedingt ratsam, sie in der richtigen Reihenfolge zu lesen!


Es beginnt direkt Actionreich – mit einer Verfolgungsjagd quer durch London. Später in Cimmeria steht dann fest, dass Allie in die Geheimnisse der Night School näher eingeführt werden muss, um sich und ihre engsten Freunde schützen zu können. Wir als Leser erhalten aber dennoch nur recht wenig Informationen, ist ja klar, man mag bei 5 Bänden ja nicht das ganze Pulver direkt am Anfang verschießen. Dies, gepaart mit einigen, ausgeklüngelten Vorfällen, sorgt für eine recht hohe und konstante Spannung. Mich reizte es sehr, denn ich wollte unbedingt mehr über die Night School erfahren, über die Hintergründe, den Sinn, den Aufgaben. Man erfährt nur das nötigste. 


Unsere Dreiecksgeschichte bleibt weiter bestehen. Auch wenn Allie vergeben ist, versucht der andere trotzdem an sie heran zu kommen. Nichts Besonderes, das hat man so schon oft gelesen. Mir gefällt es zwar trotzdem, aber eigentlich ist es völlig unnötig. An sich merkt man aber, dass die Jugendlichen Probleme abnehmen und den schlimmeren Problemen weichen.


Der Titel ist wieder sehr passend gewählt, denn auch hier weiß man mal wieder nicht, wem man eigentlich trauen soll. Es gibt einen Spion, den es zu enthüllen gilt, es tauchen Menschen auf und versuchen Allie mit –im ersten Moment- logisch klingenden Argumenten auf die andere Seite zu ziehen. Irgendwann wusste ich selbst nicht, welche Seite wirklich die Gute sein soll. Jede hat ihr Für und Aber, und beide können hervorragend argumentieren und auch lügen.


Man merkt, dass Allie sich weiterentwickelt. Vor allem die Night School verhilft ihr zu einem erwachseneren Verhalten und logischerem Denken. Dennoch wird sie immer noch oft von ihren Gefühlen fehlgeleitet, was menschlich und somit auch realistisch ist. Mir hätte es gar nicht gefallen, wenn es anders gewesen wäre, denn sie ist ein junger Mensch, mit Ecken und Kanten.
Mich hat „Der den Zweifel sät“ absolut nicht enttäuscht, ich musste mir sogar sehr schnell den nächsten Teil besorgen, ich will ja schließlich wissen, wie es weiter geht. Für Fans vom ersten Band ein absolutes Muss!


2 Kommentare
  1. Huhu =)

    Habe schon alle vier Bände zu Hause stehen und werde als nächstes mal mit Band 1 anfangen. Ich freue mich auch schon richtig drauf und es ist natürlich auch sehr schön das du das Buch gut fandest =)

    Liebste Grüße
    Alina

    AntwortenLöschen